In der Grundschule Neetze begann die Offene Eingangsstufe mit dem Schuljahr 2005/06, die die Klassen 1 und 2 umfasst. Jede Lerngruppe besteht je nach Schülerzahl aus einer ausgewogenen Mischung von Erst- und Zweitklässlern mit fester Klassenlehrerin. Je nach Fähigkeiten und Fertigkeiten können Schulkinder ein bis drei Jahre in der Eingangsstufe verbleiben und gehen dann in die dritte Klasse über.

Ein wesentlicher Aspekt für das Lernen und Lehren in der Offenen Eingangsstufe ist das Individuelle Lernen und der Offene Unterricht. Die Kinder arbeiten an den Inhalten, die sie gerade „brauchen“. Sie werden dort abgeholt, wo sie stehen und ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert. Es gibt aber auch gemeinsame Phasen frontalen Unterrichts und Einführungen in der Kleingruppe der Erst- oder Zweitklässler.

Weitere Informationen hierzu befinden sich in unserem Pädagogischen Konzept. (Siehe Downloads: ganz unten auf dieser Homepage.)