Schulelternrat der Grundschule Neetze         

Unser Schulklima wird nicht durch Erlasse und Gesetze geprägt, sondern durch die in unserer Schule und im Umfeld der Schule handelnden Eltern, Lehrer und Kinder!

 Schulelternrat_Zuschnitt

Eltern und Schule

Wir als Eltern haben vielfältige Möglichkeiten, die Grundschule mit zu gestalten. Jede Klasse wählt Elternvertreter/innen, die sich zunächst um die Belange der Klasse kümmern. Die jeweils zwei gewählten Elternvertreter/innen pro Klasse sind automatisch Mitglied im Schulelternrat. Da unsere Grundschule zweizügig ist, besteht unser Elternrat aus 16 Mitgliedern, also für jede Klasse 2 Elternvertreter/innen. Im Schulelternrat, der ca. 4-6 Mal im Schuljahr tagt, behandeln wir aktuelle Themen aus unserer Grundschule, aber auch weiterführende Themen aus dem Bereich der Schulpolitik.

 

Wir sind das Bindeglied zwischen Eltern und der Schule, insbesondere der Schulleitung.

Da der Erziehungsauftrag bei uns Eltern und bei den Lehrern liegt, ist es unbedingt notwendig sich untereinander abzustimmen, auszutauschen und erforderliche  Maßnahmen miteinander zu besprechen. 

 

Vorstand

Hauptansprechpartner der Schulleitung und der Lehrer/innen ist der von uns gewählte Vorstand. Durch den Paragraphen 94  des NSchG gibt sich unser Schulelternrat folgende besondere Ordnung: An die Stelle des SER- Vorsitzenden und seiner Vertreter tritt ein Vorstand bestehend aus 3 Personen. Der Vorstand ist ein Kollegialorgan, so dass alle Mitglieder die gleichen Rechte und Pflichten haben.

 

Es gibt an unserer Schule immer etwas zu tun!

Eltern und Lehrer sollten diesbezüglich Partner sein. Wir Eltern können und sollen auch eigene Ideen und Vorschläge einbringen, die die Entwicklung unserer Kinder an der Schule fördern.

Wenn wir Eltern und die Schule zusammenarbeiten, finden sich mehr Ideen, mehr Konzepte, mehr Nähe und weniger Distanz.  Uns als Schulelternrat liegt es am Herzen, dass die Schule für die Eltern transparent wird, dass  sich Eltern für das Geschehen in der Schule interessieren und mitmachen und dass am Schluss für unsere Kinder das Bestmögliche herauskommt, besonders unter schwierigen politischen Rahmenbedingungen.

Das funktioniert aber nur, wenn Sie als Eltern mitmachen! Schließlich sind es Ihre Kinder und deren Zukunft!

 

Themen, Aufgaben und Aktionen

mit denen wir als Schulelternrat uns im vergangenen Schuljahr beschäftigt haben:

- Durchführung der Fragebogenaktion zur Elternzufriedenheit

- Wahl des Schulvorstandes

- Erarbeitung des Schulprogramms

- Kontakt zu den übergeordneten Gremien, z.B. dem Kreiselternrat und dem Schulausschuss der Samtgemeinde

- Ständiger Kontakt zum Schulvorstand

- Besetzung von Gesamt- und Fachkonferenzen

 

Weiterführende Informationen unter:

http://www.landeselternrat-nds.de/

www.mk.niedersachsen.de